Cool oder Rückschritt ?

Nettel – tatsächlich eine Kameramarke, allerdings liegt die Produktion schon Jahrzehnte zurück. In einem Anfall von leichtem Wahnsinn, leicht, weil nur 75€, habe ich ein Modell des schwäbischen Herstellers ersteigert. Eine Mittelformatkamera, aber nicht das allgemein bekannte Negativformat von 6x6cm, sondern das ungewöhnliche Maß 6x9cm.

Damit kehre ich eigentlich nur zum Format meiner allerersten Kamera zurück, einer Agfa Clack, die mir mein Onkel Waldemar vermachte als ich 10 war.

Ich habe keine Ahnung, ob die Nettel richtig funktioniert. Verschlusszeiten, Blende, Objektiv. Zwischen den Jahren habe ich sie ausprobiert, mit einem sehr gutmütigen Film, dem Ilford XP2 Super, einem Schwarzweißfilm, der aber im Colorprozess C 41 entwickelt wird. Mache ich nicht selbst, mein Fotolabor habe ich vor einigen Jahren aufgelöst.

Deswegen für den allerersten Film ganz einfach beim Großlabor CeWe, über die Drogeriekette Müller. Ich hoffe, das wird was. Das Format könnte für das vollautomatische Labor eine Herausforderung sein.

Allerdings ist die Wartezeit eine Herausforderung für mich. Am 2. Januar abgegeben, am 12. ….noch nicht wieder da….Zuerst hatte ich auf der Einsendehülle gelesen, dass es eine Woche dauert, erst eine Woche später sah ich, Schwarzweißbilder dauern 10 Tage. Vermutlich Arbeitstage, also zwei Woçhen. Geduld ist èine Tugend. Ich melde mich, wenn die Bilder hier sind. Und falls etwas drauf ist 😎
Bis die Tage und einen guten Start in die neue Woche !

48379521_10212398147060906_8019119930689454080_o